Ryszard Czarnecki muss Posten räumen! Gut so.

Heute wurde darüber abgestimmt, dass Ryszard Czarnecki seine Amtszeit als Vizepräsident des Europäischen Parlaments vorzeitig beenden wird. Czarnecki hatte die Abgeordnete Róża Thun mit polnischen Nazi-Kollaborateuren und Judenverrätern während des Zweiten Weltkriegs verglichen. Róża Thun ist überzeugte Europäerin und ehemalige Sprecherin von Solodarnosc. Sie war wesentlich an der Wende 1989 beteiligt. Als Kritikerin der aktuellen… _weiterlesen

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein ist unter den 16 Bundesländern das Nördlichste. Im Norden wird es durch Dänemark, im Westen durch die Nordsee, im Osten durch die Ostsee und im Süden durch Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Niedersachsen begrenzt. Infolge der Begrenzung durch Ostsee und Nordsee wird Schleswig-Holstein auch als „Land zwischen den Meeren“ oder als „Land der Horizonte“ bezeichnet. Besonders… _weiterlesen

Hamburg

Hamburg ist mit seinen etwa 1,8 Mio Einwohner*nnen eine der größten Städte der Europäischen Union und nicht zuletzt mit einem der größten Containerhäfen weltweit von großer wirtschaftlicher Bedeutung für die vom Export massiv profitierende deutsche Nation. Die Auswirkungen der Digitalisierung sind hier beispielhaft zu erleben, insbesondere im Bereich der Logistik, der IT-Wirtschaft und der Autonomisierung… _weiterlesen

#DSGVO, Teil 3: Information und Transparenz

Die EU-Datenschutzgrundverordnung in 10 Punkten, Teil 3 Die Welt der Datenverarbeitung ist oft undurchsichtig und es ist schwer nachzuvollziehen, wer welche Daten von einem verarbeitet, zu welchen Zwecken dies geschieht, und wohin diese Daten vielleicht noch weitergegeben werden. Um der betroffenen Person wieder mehr Kontrolle über ihre Daten zu geben, sind diese Informationen jedoch unerlässlich.… _weiterlesen

#DSGVO, Teil 2: Klare Einwilligung als Eckpfeiler

Die EU-Datenschutzgrundverordnung in 10 Punkten, Teil 2 Der zweite wichtige Eckpfeiler der Datenschutzgrundverordnung ist die Einwilligung. Im Datenschutzrecht gilt: Nur wer eine rechtliche Grundlage vorweisen kann, darf personenbezogene Daten verarbeiten. Eine solche rechtliche Grundlage kann die Einwilligung der betroffenen Person darstellen. Hierdurch wird der Einzelne in die Lage versetzt, selbst zu entscheiden, wer welche Daten… _weiterlesen

#DSGVO, Teil 1: Recht auf Vergessenwerden, Widerspruch, Datenportabilität und Auskunft

Die EU-Datenschutzgrundverordnung in 10 Punkten, Teil 1 Mit der Datenschutzgrundverordnung wird – als Weiterentwicklung des bereits existierenden Rechts auf Löschung – ein „Recht auf Vergessenwerden“ gesetzlich verankert. Wer möchte, dass seine persönlichen Daten gelöscht werden, kann sich dafür direkt an Google, Facebook und Co. wenden. Ist bspw. die Speicherung der Daten nicht mehr notwendig, oder… _weiterlesen

Kein Zugriff der USA auf Daten in Irland!

Jan Philipp Albrecht und mehrere andere Europaabgeordnete haben eine Stellungnahme („Amicus Curiae Brief“) beim obersten Gerichtshof der USA eingereicht, um europäische Daten vor dem direkten Zugriff durch US-Behörden zu schützen. Unter den anderen beteiligten MdEPs sind auch die Fraktionsvorsitzenden von Grünen/EFA, EVP (Konservative), S&D (Sozialdemokraten) und ALDE (Liberale) sowie der Vorsitzende des Innen- und Justizausschusses… _weiterlesen

Countdown zur EU-Datenschutzreform

„Datenschutz? Ich hab‘ nichts zu verbergen“ – Doch! Niemand möchte automatisiert diskriminiert werden, etwa weil er/sie mit einem Apple-Computer auf Portale wie booking.com zugreift und dort automatisch einen höheren Preis für Hotelzimmer angezeigt bekommt, als jemand, der das gleiche mit einem Dell-Rechner tut. Niemand möchte seine Kreditwürdigkeit anhand von intransparenten, automatisierten Entscheidungen herabgewürdigt wissen, etwa… _weiterlesen

Künstliche Intelligenz und die Zukunft von Wirtschaft, Arbeit und Gesellschaft

Wo? Microsoft-Repräsentanz, Unter den Linden 17, Berlin Wann? am 22.01.2018 von 09.30 Uhr bis 11.00 Uhr Brad Smith, Microsofts Präsident und Chefjustiziar, wird am 22. Januar nach Berlin kommen, um mit führenden Vertretern aus Politik und Wirtschaft, u.a. Jan Philipp Albrecht über die Chancen, aber auch die Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz für die Gesellschaft zu… _weiterlesen

Cybersecurity Act: Jans Stellungnahme für den Innenausschuss

Im Zeitalter zunehmender Digitalisierung gewinnt IT-Sicherheit immer mehr an Bedeutung. Schadprogramme wie WannaCry oder Petya, wurden für schwerwiegende Angriffe auf unsere Informationssysteme genutzt. Es ist an der Zeit, ein gesellschaftliches Bewusstsein für diese Bedrohungen zu entwickeln. Vor allem braucht es Lösungsansätze, die die zugrundeliegenden Probleme wirklich angehen. Der Cybersecurity Act – eine neue Strategie für… _weiterlesen