TV-Premiere: Democracy - Im Rausch der Daten

14. Februar, 22:55 Uhr auf ARTE, Online bis zum 21. Februar 2017

Erstellt am 14.02.2017

Auf ARTE läuft die 89 Minuten lange Dokumentation "Democracy - Im Rausch der Daten". Der Film wird noch bis zum 21. Februar in der Mediathek abrufbar sein. Reinschauen lohnt sich! Zum ersten Mal wird der Film in Farbe im Fernsehen ausgestrahlt.

 

Die persönlichsten Informationen sind zu einer begehrten Ressource geworden: Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts. David Bernet begleitet filmisch den Kampf des Grünen-Abgeordneten Jan Philipp Albrecht um ein europäisches Datenschutzgesetz. Der Film, der in den Kritiken sehr gelobt wurde, war für den Deutschen Filmpreis in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ nominiert.

 

In der digitalen Gesellschaft werden wir zu gläsernen Menschen: Mit jedem Klick, mit jedem Telefonat, mit jedem im Internet bestellten Buch, jeder Kartenzahlung oder Videoload werden Menschen transparent und hinterlassen überall digitale Fingerabdrücke. Die Welt befindet sich im Datenrausch, die persönlichsten Informationen von uns allen sind zu einer begehrten Ressource geworden: Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts – wer sie hat, hat das Geld und damit die Macht. Doch wer kontrolliert diesen Zugriff auf private Daten? Und was bedeutet das für die Gesellschaft? Regisseur David Bernet öffnet die Türen zu einer schier undurchdringlichen Welt. Zum ersten Mal in der Geschichte der EU konnte ein Filmteam so tief ins Innere der EU vordringen und die Entstehung eines Gesetzes filmisch begleiten. Bernet begleitet unter anderem in Brüssel, im Herzen der EU, die konservative EU-Kommissarin Viviane Reding und den jungen ambitionierten Grünen-Abgeordneten Jan Philipp Albrecht (MdEP) bei ihrem Kampf um ein europäisches Datenschutzgesetz – ein Gesetz, das jede Form von Datentransfer schützen soll. Lobbyisten, Wirtschaftsjuristen und Aktivisten treten auf den Plan und versuchen Einfluss zu nehmen. Ein Ringen wie bei David gegen Goliath beginnt: Bürgerrechte versus Wirtschaftsinteressen. Es geht dabei längst nicht mehr nur um Big Data. Es geht um die Zukunft jedes einzelnen EU-Bürgers, um seine Privatsphäre und Sicherheit.

 

Hier den Film ab dem 14. Februar anschauen.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*