CeBIT-Besuch am 14. März

Erstellt am 15.03.2016

Am Montag, den 14. März, besuchte Jan Philipp Albrecht die Messe CeBIT in Hannover.

Als Schirmherr des Schwerpunktthemas "DatacenterDynamics" eröffnete er mit einer kleinen Rede das Programm auf der Hauptbühne. Neben dem Besuch zahlreicher Stände durfte der Abgeordnete die Abschlussrede der Preisverleihung "Privacy Via IT Security: Innovating Mobile Apps halten. Verliehen wurde der Preis von MAPPING (Managing Alternatives for Privacy, Property and Internet Governance), einer  Kooperation, an der unter anderen die Leibniz Universität Hannover beteiligt ist.

Abschließend besuchte eine Gruppe interessierter Grüner gemeinsam die Stände von IBM, Software AG, SAP, Microsoft sowie Airbus, Secusmart, Kaspersky und diskutierte dort angeregt über die politische Begleitung dessen was die Zukunft technisch für uns alle im Alltag bereithält.

Noch vor Beginn der CeBIT stellte die Kanzlerin fest, dass die Wirtschaft bei der Nutzung von Daten aufholen müsse. Jan Philipp Albrecht merkte dazu an: „Merkel sollte wissen: Ein Aufholen bei der Datenwirtschaft wird es nur geben, wenn Europa auf ein hohes Datenschutzniveau und starke IT-Sicherheitsstandards als Grundvoraussetzung für nachhaltiges Wachstum in der Digitalbranche setzt. Dafür habe ich auf der CeBIT geworben.“ 

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*