Foto: GDD, Prof. Dr. Rolf Schwartmann und Jan Philipp Albrecht

GDD e.V. verleiht ihren Datenschutzpreis an Jan Philipp Albrecht

Erstellt am 01.12.2014

Pressemitteilung der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit GDD:

GDD e.V. ehrt Abgeordneten des Europaparlaments für sein Engagement bei der europäischen Datenschutzreform

Seit 2013 vergibt die in Bonn ansässige Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD) ihren Datenschutzpreis, mit dem das persönliche Engagement sowie die Leistungen von Persönlichkeiten gewürdigt werden sollen, die sich in Zeiten von Big Data und zunehmender Digitalisierung couragiert für die Stärkung des Grundrechts auf informationelle Selbstbestimmung eingesetzt haben. Jan Philipp Albrecht wird damit für seine besonderen Verdienste zur Fortentwicklung des Datenschutzes auf europäischer Ebene ausgezeichnet.

Albrecht ist für die Fraktion Grüne/EFA Mitglied im Innen- und Justizausschuss des Europäischen Parlaments und war von 2009 bis 2014 stellvertretendes Mitglied im Rechtsausschuss. Als Berichterstatter des Europäischen Parlaments für die geplante EU-Datenschutz-Grundverordnung ist es ihm gelungen, aus nahezu 4.000 Änderungsanträgen einen Kompromiss auszuhandeln, der fast einstimmig im Innen- und Justizausschuss verabschiedet wurde. Er ist ferner Berichterstatter des Europäischen Parlaments für das ausstehende Datenschutzrahmenabkommen zwischen EU und den USA.

Der Preis in Form einer Medaille wurde vom Kölner Bildhauer und Medaillenschneider Heribert Calleen gestaltet und wurde im Rahmen der diesjährigen 38. Datenschutzfachtagung (DAFTA) mit einer Laudatio vom Vorjahrespreisträger, dem ehemaligen Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Peter Schaar, überreicht.


Hier geht es zur Webseite der GDD e.V.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*