Europawahlen: Albrecht für den Norden wieder im Europäischen Parlament vertreten

Erstellt am 25.05.2014

PRESSEMITTEILUNG - Kiel, 25. Mai 2014

 

Zu seiner Wahl als Mitglied des 8. Europäischen Parlaments und dem Ergebnis zu den Europawahlen 2014 erklärt der Grünen-Abgeordnete für Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen, Jan Philipp Albrecht: 

 

"Ich freue mich sehr darüber, dass die Wählerinnen und Wähler mich erneut in das Europäische Parlament entsenden. Das nach ersten Hochrechnungen mit 10,9 Prozent gute Ergebnis für Bündnis 90/Die Grünen ist auch eine Bestätigung der richtigen Politik Grüner Abgeordneter in Brüssel und Straßburg. Der Zugewinn bei der Wahlbeteiligung in Deutschland  zeigt, dass den Menschen in Deutschland die Politik der EU wichtiger geworden ist. Mein Dank geht an alle, die uns und mich im Wahlkampf mit überwältigendem Engagement unterstützt haben. Ich werde mich in der anstehenden Legislaturperiode mit voller Kraft für digitale Bürgerrechte und allen voran einen starken europäischen Datenschutz einsetzen. 

 

Beunruhigend ist die noch immer geringe Wahlbeteiligung in vielen EU-Ländern. In ganz Europa gelingt es den Parteien nicht, die Bedeutung der EU-Ebene für das Leben der Menschen deutlich zu machen. Der verstärkte Einzug nationalistischer und rechtsextremer Parteien konnte nur begrenzt verhindert werden. Deshalb wird es in den kommenden fünf Jahren auch und besonders darauf ankommen, die europäische politische Ebene näher an die Menschen zu bringen. Dies kann nur als Gegenmodell zum bisherigen Modell der nationalstaatlich geprägten EU-Politik funktionieren. Das Europäische Parlament muss zum zentralen Ort demokratischer Entscheidungen in der EU werden. Auch hierfür möchte ich mich verstärkt engagieren."

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*