Foto: Fritz Schumann

EINLADUNG zur Buchpremiere

Jan Albrecht und Svea Eckert diskutieren zum Thema Datenschutz und Überwachung

Erstellt am 28.04.2014

Wann: 12. Mai 2014, 20:30 Uhr

Wo: Betahaus, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg, Einlass ab 20 Uhr, Eintritt frei
 
 
Wie weit dürfen Regierungen im Zeitalter von “Big Data” gehen? Jan Philipp Albrecht und Svea Eckert wollen den persönlichen Datenschutz und die bürgerlicher Freiheit verteidigt wissen.
 
Jan Philipp Albrecht kämpft als EU-Abgeordneter für mehr Datenschutz in Europa. Seine These: Unbemerkt werden uns die privatesten Informationen aus der Tasche gezogen und von der Wirtschaft ausgebeutet. So werden wir entmündigt, denn Daten sind das Gold des 21sten Jahrhunderts. Wir können den kompletten Ausverkauf unserer Daten nur aufhalten, wenn wir die Souveränität über sie zurückerkämpfen.
 
Svea Eckert untersucht das weltweite Informationsnetz mit dem die US-Geheimdienste nicht nur Zugang zu unseren Daten, sondern zu unseren intimsten Gedanken haben. Der Skandal wird bis nach Deutschland nachgezeichnet und es wird deutlich, was “Merkel Gate” und “digitale Erstschläge” für jeden von uns bedeuten.

Moderiert wird die Veranstaltung von Daniel Bröckerhoff. Er ist freier Journalist für das  NDR-Medienmagazin ZAPP und On-Air-Reporter für die Einsplus Talkreportage-Sendung “Klub Konkret“.

 

 

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*