Europaweiter Datenschutz

Recht auf Vergessen und digitale Revolution? Diskussion mit Jan Philipp Albrecht, MdEP, und Gunnar Bender, Facebook Deutschland

Erstellt am 16.02.2014

Wann? Montag, 17. Februar 2014, 18 Uhr

Wo? Freie Akademie der Künste, Hamburg

Um vorherige Anmeldung wird gebeten durch eine Mail an: ipe@infopoint-europa.de

Ziel der umfassenden Reform der europäischen Datenschutzregelungen ist die einheitliche Stärkung der Rechte der BürgerInnen und die einheitliche Unterstützung der (digitalen) Wirtschaft im Rahmen der digitalen Agenda der Europäischen Union: etwa durch das Recht auf Vergessen für eine Steigerung von Vertrauen und Sicherheit im Internet sowie mehr Investitionen in Forschung und Entwicklung. Was bedeutet das nun im Alltag des einzelnen Bürgers? Welche Vorteile haben Unternehmen von den geplanten Änderungen? Wie sieht die Zukunft des europäischen Datenschutzes aus?

Begrüßung:

Sabine Steppart MdHB , Landesvorsitzende der Europa-Union Hamburg e. V.

Wir laden sie herzlich ein zu einer Diskussion mit:

Jan Philipp Albrecht, MdEP, Verhandlungsführer der Datenschutzreform im Europäischen Parlament

Prof. Dr. Johannes Caspar, Hamburgischer Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Dr. Gunnar Bender, Director Public Policy, Facebook

Moderation: Hans Jörg Schmidt, MdHB

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*