Siehe Flyer: http://gruenlink.de/l6u

George Orwell war gestern - Fremde Augen in unsere Daten?!!

Erstellt am 06.09.2013

Wann: Fr., 06. September 2013, 19.00 Uhr

Wo: Conti-Campus Hörsaalgebäude, Raum 1705 / 005, Königsworther Platz 1, Hannover

Die Stiftung Leben & Umwelt und das Institut für Rechtsinformatik laden ein:

Margarete Semenowicz, Co-Sprecherin der LAG Medien und Netzpolitik der Grünen Hamburg im Gespräch mit: Jan Philipp Albrecht, MdEP B90/diE Grünen

Dr. Imke Sommer, Landebeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Bremen

Dennis Heinemeyer, Diplom Jurist – Institut Für Rechtsinformatik Hannover

Eine Echtzeitdiskussion… Der Whistleblower Edward Snowden zeigt, wie massiv die Überwachung der Menschen im Namen vermeintlicher Terror-Gefahrenabwehr, angeordnet durch die amerikanische Regierung, bereits entwickelt und umgesetzt wurde. Vielen Menschen wird erst jetzt klar, dass heutige Technik eine ständige (Echtzeit-)Erfassung unseres Lebensalltags ermöglicht. Diese Massenüberwachung, nicht nur durch Geheimdienste beiderseits des Atlantiks, verstößt massiv gegen Grund- und Menschenrechte im deutschen und europäischen Raum. Aus diesem Grund müssen Bundesregierung und Europäische Kommission dringend handeln, da eine anlasslose Überwachung wie bei den Programmen PRISM und Tempora klar gegen EU-Recht verstößt. Der NSA-Skandal zeigt, wie dringend wir einen starken Datenschutz brauchen. Die geplante EU-Datenschutzgrundverordnung muss auch regeln, was Unternehmen wie Google mit persönlichen Daten tun dürfen und welche Rechte die Verbraucherinnen und Verbraucher dabei haben.

Mit unseren Gästen wollen wir sprechen über: NSA und Massenüberwachung | über Snowden und die Terror-Gefahrenabwehr| über Datenschutz und IT-Recht | über Google & Co und die Geheimdienste | über EU-Recht und den gläsernen Menschen | über PRISM und Tempora | über die Datenflut bei Facebook und...

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*