Diggicat, NSA Abhörstation Teufelsberg, CC BY-NC 2.0

Der NSA-Abhörskandal

- Wer schützt die BürgerInnen vor dem Staat, der Sicherheit vor Freiheit stellt?

Erstellt am 23.08.2013

Wann: Freitag, den 23. August um 20:00 Uhr

Wo: Makerhub, Große Bergstraße 160 in Hamburg-Altona

Der Kreisverband der Grünen in Altona lädt am zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ins Kreisbüro Altona ein:

„Der NSA Abhörskandal - Wer schützt die BürgerInnen vor dem Staat, der Sicherheit vor Freiheit stellt?“

Mit Jan Philipp Albrecht (Mitglied im Europaparlament und Verhandlungsführer der Europäischen Datenschutzreform)

und Dr. Johannes Capar (Hamburger Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit) NSA, Prism, Tempora und XKeyscore. Unter diesen kryptischen Schlagworten werden immer neue Details bekannt über einen Skandal, dessen monströse Ausmaße ein Verständnis und eine sachliche Diskussion des Themas massiv erschweren, den Überwachungsskandal. Unter dem Eindruck der Herausforderung durch den internationalen Terrorismus sind es die Staaten des Westens, der so genannten Freien Welt, die durch verdachtsunabhängige Totalüberwachung die Rechte ihrer Bürger massenhaft missachten und ein Verhalten zeigen, das sonst eher von totalitären Unrechtsstaaten erwartet würde. Während einige Menschen das befürworten, weil ihrer Meinung nach die terroristische Bedrohung damit verringert würde, glauben andere, dass sie gar nicht betroffen seien, da sie ja nichts zu verbergen hätten, während wieder andere unsere Regierung auf dem Weg zur Aushöhlung des demokratischen Rechtsstaats sehen, dessen Fundamente auf der Unantastbarkeit der Privatsphäre beruhen.

Wir möchten in der Diskussion mit Ihnen, mit Jan Philipp Albrecht und Dr. Johannes Caspar klären, was bisher bekannt ist, was diese Entwicklungen für die BürgerInnenrechte bedeuten und was getan werden kann.

Der Kreisvorstand der Grünen in Altona

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*