Europabarkasse am 5. Mai sorgte für Begeisterung

Erstellt am 05.05.2013

Zur Mitfahrt mit der Grünen Europabarkasse zu der Frage „Hafenwachstum - um welchen Preis?“ haben Katharina Fegebank (MdHB), Manuel Sarrazin (MdB) und Jan Philipp Albrecht (MdEP) am Sonntag, den 5. Mai eingeladen. In lockerer Atmosphäre wurde während einer 2-stündigen Hafenrundfahrt aus landes-, bundes- und europapolitischer Sicht über die Spannung aus Wirtschaftspolitik und sozialer Verantwortung gesprochen. Containerschiffe, Kreuzfahrtschiffe und Hafenkräne versinnbildlichten die Hafenromantik Hamburgs. Dass der Hafen, als treibender Motor Hamburgs, von Deutschlands wirtschaftlicher Exportleistung profitiert und von den guten europäischen Rahmenbedingungen ist vielen bewußt. Doch wer den Preis für dieses Hafenwachstum zahlt, bleibt oft im Hintergrund. Illegal wird Elektroschrott nach Ghana exportiert, Rohstoffe werden unter miserablen Bedingungen abgebaut und nach Hamburg importiert und die harten europäischen Grenzregelungen werden auch im Hamburger Hafen angewendet. Davon konnten sich die TeilnehmerInnen, blickend auf die Schrotthaufen und auch auf die Neubauten des Kraftwerks Moorburg, einen guten Eindruck verschaffen. Neben diesen ernste Themen war die Stimmung im Hamburger Hafen bei Sonnenuntergang ausgeglichen und die Rückmeldungen sehr positiv. Ein großer Dank an alle die, die der Einladung gefolgt sind und einen spannenden Sonntagabend mit uns verbracht haben!

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*