Besuchergruppenbericht Europaschule Humboldt-Gymnasium Gifhorn

Erstellt am 30.06.2012

Vom 26. bis 28. Juni 2012 unternahmen wir, die Klasse 10.5, zusammen mit Herrn Koch und Frau Schulenberg eine Exkursion nach Brüssel in Belgien.

Nach der Zugfahrt bezogen wir die zentral gelegenen Jugendherberge und machten in zwei Gruppen eine Stadtführung. Dabei besuchten wir die nah gelegenen historischen Gebäude und Plätze im Zentrum Brüssels, wie zum Beispiel den Grand Place, an dem sich mehrere wichtige Sehenswürdigkeiten befinden. Bei dieser Führung erfuhren wir viel über die Stadt und ihre Geschichte. Nach diesem Programmpunkt hatten wir, wie auch am folgenden Abend, Freizeit. Am Mittwoch machten wir uns morgens gemeinsam auf den Weg zum Europäischen Parlament. Nach kurzer Pause und Sicherheitskontrolle hörten wir einen Vortrag von einem Beamten des Besucherdienstes. Dieser handelte von Europa, seiner Entstehung und den Aufgaben des Parlaments. Der Beamte informierte uns ebenfalls über die Vielfältigkeit und Vorteile Europas. Selber war er in vielen Ländern und beherrscht mehrere Sprachen. Im Anschluss besuchte uns Jan Albrecht, ein Abgeordneter der Grünen, der sich vorwiegend mit Themen wie Medien und Datensicherung beschäftigt. Er erzählte von seinen Tätigkeiten und danach hatten wir die Möglichkeit, Fragen über seine Arbeit und das Parlament zu stellen. Wir erfuhren, dass der Beruf als Abgeordneter sehr zeitintensiv ist und man oft im Ausland tätig ist. Er selber fing schon als Jugendlicher an, sich für Politik zu interessieren und fand seine Ansichten in dem Programm der Grünen wieder. Nach einem Jurastudium entschied er sich, sein Interesse zum Beruf zu machen. Herr Albrecht erzählte uns auch, dass er den Beruf als Abgeordneter nicht dauerhaft ausführen möchte, sondern für seine Zukunft auch andere Pläne hat.

Als nächstes gingen wir in den Plenarsaal, in dem sich zu dieser Zeit unter anderem Hugh Grant aufhielt und über den News-International-Skandal sprach. Schließlich machten wir gemeinsam mit Herrn Albrecht ein Foto und unser Besuch im Parlament neigte sich dem Ende zu.

Nun hatten wir erneut Freizeit, bis wir am Abend mit der gesamten Klasse in einem Restaurant in der bekannten „Fressgasse“ essen gingen. Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem Zug zurück nach Gifhorn und unsere Exkursion war beendet.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen
*
*

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*