, , ,

„Cybersecurity Act“: Jan wird Berichterstatter für den Innenausschuss

Im September stellte die Europäische Kommission ihren Vorschlag für eine Verordnung zur Zukunft von ENISA vor. ENISA (European Network and Information Security Agency) ist die EU-Agentur für IT-Sicherheit. ENISA existiert seit September 2005 und hat ihren Sitz in Heraklion in Griechenland. Der neue Mandatsvorschlag stärkt die Rolle der Agentur und ermöglicht es ihr, die Mitgliedstaaten bei der Umsetzung der Richtlinie für Netzwerk- und Informationssicherheit (NIS-Richtlinie) besser zu unterstützen und besonderen Bedrohungen aktiver zu begegnen, indem sie zu einem Kompetenzzentrum für die Zertifizierung von IT-Sicherheit wird. Die derzeitige Rolle der EU-Agentur soll in vielen Bereichen gestärkt werden. Neue Zuständigkeiten, insbesondere hinsichtlich der NIS-Richtlinie, der Überprüfung der EU-Strategie für die Cybersicherheit, des bevorstehenden EU-Plans für die Cyber-Krisenkooperation und der IT-Sicherheitszertifizierung, sollen hinzukommen. Der Kommissionsvorschlag wird nun im Parlament diskutiert. Federführender Ausschuss ist der Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie ITRE. Die Ausschüsse LIBE (Innen), IMCO (Binnenmarkt) und BUDG (Haushalt) erstellen jeweils Stellungnahmen. Jan ist Berichterstatter der Stellungnahme im Innenausschuss. Hier wird er sich für echte Sicherheit im Netz einsetzen.

Mehr zum Thema